Katzen und der Winter.

Katzen mögen die Kälte nicht und fressen im Winter mehr, um sich zu wärmen. Doch Vorsicht zu Weihnachten…

Ernährung für Katzen

Kälteempfindlich.

Katzen sind wirklich keine Freunde strenger Temperaturen, ganz zu schweigen von alten Tieren und Katzenkindern. Für Katzen bedeutet der Winter, sich noch mehr Entspannung als sonst zu gönnen. Denn sie neigen dazu, nur für einen sehr kurzen Spaziergang nach draußen zu gehen und erhöhen dabei die Dichte des Fells, um die Körpertemperatur zu erhalten.

Den Großteil der Zeit verbringen sie lieber in der Wärme Ihrer Arme, eines Federbetts, einer Heizung oder eines Ofens. Schlaf? Reichlich, machen Sie sich also keine Sorgen.

Ein weiterer Trost: das Futter.

Ein alle Nährstoffe enthaltendes Alleinfuttermittel ist in der Winterzeit für die Ernährung ausschlaggebend. Die Mikronährstoffe wie Mineralstoffe und Vitamine fördern das natürliche Wohlbefinden des Tiers. Wählen Sie ein ausgewogenes Alleinfuttermittel, das außerdem appetitlich und einladend ist. Bei der Wahl des Futters kommt Ihnen Schesir mit Fisch und Fleisch hervorragender Qualität zur Hilfe.

Weihnachten können Sie…

…ihr nicht alles geben, was Sie möchten. Während der Feiertage gönnen wir uns alle einen Leckerbissen zu viel, doch das gilt nicht für unsere Haustiere.

  • Kleine Knochen von Huhn oder Kaninchen und Gräten.Achten Sie darauf, dass Ihre Gäste dem Tier diese nicht aus Versehen geben, sie können beim Verschlucken verschiedene Probleme verursachen.
  • Schokolade und Süßigkeiten. Lassen Sie diese lieber im Weihnachtsstrumpf. Vermeiden Sie, sie Ihrer Katze zu geben, da sie für ihre Gesundheit gefährlich sein können.
  • Weintrauben und Rosinen. Gleich ob in Form von Obst oder kandierten Früchten, für die Katze macht dies keinen Unterschied. Verboten!
  • Bleiben Sie bei den Futterrationen, die Sie ihr das ganze Jahr geben. Alles, was Sie ihr darüber hinaus geben, trägt nicht zu ihrem Wohlbefinden bei. Auch wenn die Reste Ihres Mittag- oder Abendessens Fisch oder Fleisch enthalten.

Der Winter ist für Ihre Katze eine heikle Jahreszeit, doch wenn Sie diese Ratschläge befolgen, wird er zum Spaziergang.